Archiv für die Kategorie ‘fragen und antworten’

8 Fragen an Editha Weber

Freitag, 10. Juni 2016

Editha Weber_color @Zoran HorvatEditha Weber führt mit Ihrem wunderbaren Buch „Fürstinnen im Grünen“ sowohl durch Schlossgärten als auch zu deren Schöpferinnen. Beides gehört untrennbar zusammen.
Gerade in der jetzigen Jahreszeit können wir uns gar nichts Schöneres vorstellen, als an einem Gartenbuch zu schreiben – und darüber zu sprechen. Von Editha Weber erfuhren wir einiges über ihre Arbeit, den Zauber von Gärten und ihren eigenen Garten: (mehr …)

5 Fragen an Ulla C. Binder

Mittwoch, 18. Mai 2016

Ulla C. Binder ©Ulla C. BinderEs gibt sie noch – und gibt sie wieder: kleine und feine Manufakturen, in denen Produkte aus erster Hand gefertigt werden. Die Fotografin und Autorin Ulla C. Binder ist für uns in die  Welt der Berliner Manufakturen mit ihren wunderbaren Produkten und Geschichten eingetaucht. Wieder aufgetaucht ist sie mit ihrem ebenso wunderbaren Buch „Manufakturen. Handgemachtes aus Berlin“ und einer erlesenen Auswahl ihrer Fundstücke. Wie Ulla C. Binder diese Zeit erlebt hat, wollten wir unbedingt erfahren: (mehr …)

8 Fragen an Wolfgang Braun

Mittwoch, 16. März 2016

Wolfgang Braun
Wie man Dinge und Orte aufspürt, die niemandem oder nur wenigen Menschen bekannt sind, ist eine Fähigkeit, die in erster Linie Journalisten zugeschrieben wird. Im Fall unseres Autors Wolfgang Braun trifft das auch zu. Bereits mit seinem ersten Ausflugsführer in unserer beliebten „Geheime Orte-Reihe“ hat er seine hervorragende Spürnase unter Beweis gestellt. Nun tritt er diesen Beweis zum zweiten Mal an. Wir haben versucht, ihm etwas über seine Arbeit zu entlocken: (mehr …)

7 Fragen an Barbara Köppe

Freitag, 16. Oktober 2015

B. Köppe, Eröffnung 2015„Großartige, humorvolle Charakterstudien“ und „starke, emphatische Porträts“. So beschreibt die FAZ die Fotografien Barbara Köppes. Von der Publizistin und Kuratorin Ursula Röper wiederentdeckt, sind Barbara Köppes Bilder jüngst in dem Band „Das (de)konstruierte Glück“ erschienen.
Barbara Köppe arbeitete nach dem Mauerbau als freie Fotografin und Fotojournalistin in der DDR. In ihren Arbeiten setzte sie sich vorwiegend mit der Lebenssituation von Frauen in der DDR auseinander. Wir wollten noch mehr erfahren über die Fotografin und ihre Arbeit: (mehr …)

8 Fragen an FRANEK

Mittwoch, 09. September 2015

Franek_01Sie wurde 1939 in Potsdam geboren, hat die letzten Kriegsjahre bewusst miterlebt und diese Erinnerungen in ihren Bilder und im aktuellen Werkstattbuch verarbeitet: die Künstlerin FRANEK. Durch die aktuellen Kriegsgeschehnisse in verschiedenen Teilen der Welt, sind FRANEKS Bilder, die von Angst, Beschädigung, Verlust oder Heimkehr erzählen, leider sehr aktuell.
Wir wollten wissen, wie FRANEK sich diesem persönlichen und schwierigen Thema genähert und was diese Erinnerungsarbeit mit ihr gemacht hat: (mehr …)

7 Fragen an Hans Christian Krass

Freitag, 28. August 2015

HC Krass
Eins lässt sich über die Architektur der Moderne vor allem sagen: von den einen wird sie gefeiert und von den anderen verachtet. Dazwischen gibt es kaum Stimmen.
Der Architekturfotograf Hans Christian Krass gehört zu den Erstgenannten und hält mit seinem aktuellen Bildband ein Plädoyer für eine Ehrenrettung der modernen Architektur in Berlin. Was ihn an dieser im Speziellen und seiner Arbeit im Allgemeinen fasziniert, haben wir ihn gefragt:

(mehr …)

8 Fragen an Peter Korneffel

Montag, 23. März 2015

Peter Korneffel_I ©Santiago EngelhardtSeit einiger Zeit regt sich mächtig etwas in der deutschen Bierszene. Mutige, meist junge Brauer stürmen den Craft Bier-Markt und überzeugen mit aufregenden, geschmacksintensiven und kunstvollen Kreationen. Allein in Berlin gibt es mittlerweile 22 Biermanufakturen. Es sind kleine Brauereien, die dem einzigen an der Spree verbliebenen Bierkonzern ihre kreativen, individuellen Biere entgegensetzen – mit beeindruckendem Erfolg.
Peter Korneffel, Journalist und Reisebuchautor ist auf diese Rebellen aufmerksam geworden und tief in die Szene eingetaucht. Wieder aufgetaucht ist er mit einem Buch voller überraschender Porträts und interessanten Fakten rund ums Thema Bier in Berlin. (mehr …)

8 Fragen an Jacques Sehy

Freitag, 30. Januar 2015

Jacques Sehy 01©SehyDer Fotograf Jacques H. Sehy hat anmutige Porträts bekannter Berliner Persönlichkeiten geschaffen. Ein Band mit 100 dieser Kunstwerke ist gerade bei uns unter dem Titel „Kulturhumus“ erschienen. Wir haben ihn über seine Technik der Lichtzeichnung ausgefragt und über eine Generation von Berlinern, die den Nährboden für das einzigartige kulturelle Leben der Stadt bereitet, aber das Rampenlicht anderen überlassen hat. (mehr …)

7 Fragen an Hans von Trotha

Dienstag, 15. Oktober 2013

Im Haus des Rundfunks, BerlinIm kommenden Jahr wird sich der Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal jähren. Ein Ereignis, das uns neu fragen lässt nach den Gründen, dem Verlauf und den Beteiligen.
Einer, der diese Fragen ziemlich genau beantworten kann, ist unser Autor Hans von Trotha. Sein gerade erschienener Roman „Czernin oder wie ich lernte, den Ersten Weltkrieg zu verstehen“ beleuchtet diesen Krieg aus einer ganz neuen Perspektive und fördert dabei unglaubliche Details zutage. Und wir haben ihn über sein neues Buch ausgefragt: (mehr …)

6 Fragen an Marion Kiesow

Dienstag, 14. Mai 2013

Marion Kiesow
2006 hat sich Marion Kiesow auf den ersten Tanz in Clärchens Ballhaus verliebt. Diese Liebe hält bis heute und jetzt hat sie diesem wunderbaren Ort ein Buch gewidmet: „Berlin tanzt in Clärchens Ballhaus. 100 Jahre Vergnügen – eine Kulturgeschichte“. Niemand weiß mehr über das Haus und seine Menschen als unsere Autorin – und niemand kann unsere Neugier besser befriedigen: (mehr …)